Voltiturnier in Hiltrup am 03.Mai.

Die 1. Turniermannschaft

Die 3. Mannschaft


Letzetes Turnier der Saison in Münster-Sprakel

Zum Saisonabschlußturnier fuhr am Samstag die 1. Voltigiergruppe des Reit- und Fahrverein Borghorst e.V. nach Münster Sprakel. Mit einer tollen Mannschaftsleistung und einem zufrieden galoppierenden Voltigierpferd Evino, belegte das Team mit einer Wertnote von 4,9  den  2. Platz.


Nun geht es mit vielen Ideen und Inspirationen ins Wintertraining, um eine Kür zusammen zustellen und für  die nächste Saison zu trainieren.



Es voltigierten auf Evino, Shari Holz, Ines Marder, Finja Siegmund, Paulina Lilienbecker, Lea Borgmann, Antonia Köhr, Nora Lilienbecker, Joana Knöpper, Gina Friedrichs, trainiert wird die Mannschaft von Anja Siegmund und Susanne Klävers.

Pferd als Freund erleben

  In den vergangenen Wochen fuhren die älteren Kinder des DRK Kindergarten „Rappelkiste“ einmal die Woche in die Reitanlage des Reit- und Fahrverein Borghorst am Buckshook. Dort verbrachten sie gemeinsam denVormittag mit und auf den Pferden. Sie nahmen an dem Projekt „Voltigieren im Kindergarten“ teil, welches eine Kooperation zwischen dem DRK Kindesgarten mit dem Reit- und Fahrverein Borghorst war. Beim gemeinsamen Frühstück in großer Runde, lernten die Kinder vieles über Pferde, wie z.B. verschiedene Pferdefarben, was fressen Pferde, Pferderassen, Pferde sind Fluchttiere und Herdentiere, was ist im Putzkasten,....

Durchgeführt wurde das Projekt von der Voltigiertrainerin und Pferdephysiotherapeutin Susi Klävers, „ Ich möchte den Kindern das Pferd als Freund näher bringen und mit ihm gemeinsam Sport erleben.“ Unterstützt wurde sie von Silke Knöpper die Erzieherin im DRK Kindergarten ist und ebenfalls Voltigierausbilderin.

Nach dem Frühstück bereiteten die Kinder gemeinsam das Votligierpferd Max für die Voltigierstunde vor. Sie kratzten die Hufe aus , striegelten das Fell und halfen beim Auflegen des Voltigiergurtes. Nun ging es mit Max in die Reitbahn und es wurden Spiele am und ums Pferd zum aufwärmen gemacht, bevor die Kinder mit dem Voltigieren begannen. Viele Kinder hatten zum ersten mal Kontakt mit einem Pferd, doch bereits in der ersten Voltigierstunde , saßen die Kinder mit viel Freude und Stolz auf dem Pferd und zeigten verschiedene Übungen . In der letzten Stunden konnten sie schon im Gallop auf Max einige Runden sitzten und teils auch schon knien. Nach dem Voltigieren halfen alle zusammen wieder fleißig mit, um die Reitbahn wieder aufzuräumen und Max zu pflegen. Nun ging es an leichte Stallarbeit, die Kinder durften die Pferdeäppel aus dem Stall räumen und mit der Schubkarre zum Misthaufen bringen. Die Tränke wurde kontrolliert, damit Max auch frisches Wasser hat und es wurde noch Heu gefüttert.

Nach so einem ereignisreichen und sportiven Morgen sind die Kinder stets geschafft aber glücklich zum Kindergarten zurück gekehrt.www.falada.net

 

Foto: Voltigierpferd Max mit Kindergartenkindern, Susanne Klävers und Silke Knöpper

 

Erstes Turnier für Evino

Das gestrige und gleichzeitig erste Turnier lief für Evino sehr gut. Um 8 Uhr morgens haben wir uns an der Halle getroffen, die typischen Turniervorbereitungen erledigt und sind dann gegen 9 Uhr losgefahren. In Münster Hiltrup starteten wir gegen 5 vor halb 12. Lea und Pauli starteten auf der rechten Hand und zeigten in der Pferdeprüfung den Grundsitz und die Fahne. Nora und Finja hingegen auf der linken Hand, sprangen erfolgreich im Galopp auf und machten auch eine Fahne und den Scheibenwischer. Insgesamt zeigte sich Evino auf seinem ersten Turnier gewohnt entspannt wie bei den Klatschübungen und der Musik beim Training. Bei der Platzierung belegte er den 4. Platz mit einer Wertnote von 5,1. Wir freuen uns auf weitere Turniere mit ihm und auf eine hoffentlich bald startende Saison mit ihm als sicheres Voltigierpferd :)

Gina, Lea, Nora, Finja, Pauli, Ines
Gina, Lea, Nora, Finja, Pauli, Ines

Turniervorbereitung

Dieses Wochenende werden wir unser erstes Turnier mit Evino starten. Wir werden am Samstag in Münster Hiltrup zur Volltigierpferdprüfung erscheinen und freuen uns jetzt schon riesig! Es werden insgesamt 4 Voltigierer starten ( Nora, Pauli, Finja und Lea ), der Rest der Mannschaft kommt aber trotzdem zum anfeuern mit. Wir hoffen, dass Evino sein erstes Tunier gut meistert :)

Voltigiergruppe Borghorst III startete in Emsdetten

 

 

Die Voltigiergruppe Borghorst III hatte ihren ersten Start  beim Nachbarverein Reiterverein Emsdetten. Unter dem Trainerduo Maren Telgmann und Johanna Frahling starteten auf dem Pferd Max die Voltigierer Cassandra Lasos, Sina Berning,Heidi Krumme Lisanne Steinigenweg,  Dana Wenker, Lisa Isfort,  Hannah und Eva Stöppler und Marleen Övermann.

Alle Aktiven waren bis in die Zehnspitzen motiviert, der Start erfolgte bei sonnigem Wetter in der Mittagszeit. Die Kinder zeigten eine Pflicht, welche sie ruhig und sicher turnten. Im Anschluss erfolgte die Kür, diese zeichnete sich durch fantasievolle Elemente aus.  Der ebenfalls aufgeregte Max machte seine Sache gut, bei einigen Passagen der Kür mussten die Kinder ihr turnerisches Können unter Beweis stellen. Diese meisterten den Auftritt souverän und zeigten eine gute Leistung. Bei  starker Konkurrenz landete die Gruppe mit einer Wertnote von 4,84 auf Platz 7. Die mitgereisten Trainer und Eltern unterstützten die Akteure und alle waren mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden.

 

 

EVINO

Nun sind jetzt auch ein paar Bilder von Evino online!

Vielen Dank an Micha für die schönen Fotos :)

Mehr Bilder findet Ihr unter Fotos oder bei den Pferden.


Evino; April 2012
Evino; April 2012

Endlich geschafft: Neues Pferd gefunden!

 

Endlich ist es soweit: Wir haben ein neues Voltipferd!:)

Nach langer Suche sind wir auf Evino gestoßen. Es ist ein Wallach, fuchsfarbend und 1,76 groß und total lieb. Wir haben ihn schon alle in unsere Herzen geschlossen und freuen uns nach abgeschlossener Ausbildung auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison mit ihm.

Trampolinspringen

 

Am Mittwochabend fuhren wir gemeinsam nach Burgsteinfurt in die Sporthalle, um dort eine Schnupper-Trampolinstunde zu absolvieren. Am Anfang machten wir uns gemeinsam mit Spielen, aber auch mit Dehn- und Kraftübungen warm. Auf dem Riesentrampolin lernten wir, wie man korrekt abspringt und landet. Auch eine unserer Trainerinnen sprang mit, während die Andere Fotos machte. Danach ging es auf das Doppeltrampolin, das aus zwei Sprungflächen bestand. Nach mehreren einfachen Sprüngen, wie Hocke oder Grätsche, absolvierten am Ende alle erfolgreich einen Salto. Das Trampolinspringen hat allen viel Spaß gemacht und wir bedanken uns hiermit noch einmal recht herzlich bei der Mittwochs-Trampolingruppe aus Burgsteinfurt.

Motivationsabzeichen am 4. März

 

Ihr Können zeigten am Wochenende die Nachwuchsvoltigierer und Hippolini Reiter des Reit- und Fahrverein Borghorst ,in der Reithalle am Buckshook. Die Voltigierer, absolvierten ihre Prüfung zum Steckenpferd. Kleinen Hufeisen, bis zum Großen Hufeisen. Sie zeigten 5 Einzelübungen im Schritt und teils im Galopp, im Anschluß präsentierten die Voltigierer eine Kür , in der sie zu zweit auf dem Pferd turnten. Sie voltigierten auf ihrem Hafflinger Max, der die Voltigierer sicher durch ihre Prüfung begleitete. Die Voltigierer wurden von ihren Trainerinnen Monika Hartmann, Maren Weining, Helga Diegner, Marie Theres Woltering, Maren Telgmann und Johanna Frahling, Anne Krümpel und Silke Knöpper auf ihre Prüfüng bestens vorbereitet. Das Motiviationsabzeichen im Voltigieren erlangten: Zoe Siegmund, Lotte Trabandt, Tabea Michels, Selin Fernandes Ribeiro, Julina Koch, Joelle Celine Hansmann, Hanna Köpker, Hanna Froning, Merle Müller, Heidi Krumme, Lisanne Steinigeweg, Dana Wenker, Sina Berning, Lisa Isfort, Marleen Övermann, Celine Knüver, Phill Pigeler, Ina Mader, Laura Saerbeck, und Antonia Köhr.

Desweiteren hat erstmals die Hippolini Gruppe 3 von Christine Diegner an der Motivationsazeichen Prüfung teilgenommen. Sie reiteten ebenfalls auf Max und ihrem Schulpony Mara, an der Longe und auch frei auf dem Zirkel und zeigten einen sicheren korrekten Sitz im Trab und auch im Galopp. Das Steckenpferd im Reiten erlangten Hanna Stegemann, Anika Veith, Matthias Bautsch. Katharina Stronczek, Jost Schoppen, Jana Treus.

Nach dem Praktischen Teil der Prüfung, wurden alle Prüflinge noch im Theoretischen Teil,rund ums Pferd, wie Fütterung, Pflege, Voltigierausrüstung,... von dem Prüfer und Voltigier - Richter Michael Diegner geprüft.

Die Voltigierer und Hippolini Reiter zeigten am Nachmittag eine beeindruckende Leistung und wurden hierbei von ihren mitfiebernden Familien bestens unterstützt.

Ein besonderes Highlight war am Ende das Schaubild der 1. Turniergruppe zu dem Thema "Arielle", welches mit großem Applaus belohnt wurde.

Pressebericht Turnier Münster-Sprakel 20.11.11

Bei Minustemperaturen machte sich am frühen Sonntagmorgen die 1. Voltigiergruppe des RV Borghorst auf den Weg nach Münster-Sprakel zum letzten Turnier in dieser Saison. Nach einem gelungenen Abschlusstraining waren die Borghorster Voltigierer und ihr Pferd Maxim bestens vorbereitet. Zunächst hieß es warmlaufen für das Pflichtprogramm. Hier wurde der sonst so routiniert laufende Maxim vom herabtropfenden Tauwasser des Hallendaches aus dem Rhythmus gebracht. Leider konnten einige Pflichtübungen nicht gezeigt werden, was der Gruppe wertvolle Punkte kostete.

Bei der Kür war Maxim wieder voll bei der Sache und der gewohnt sichere Rückhalt für die Gruppe. Die Kürübungen wurden souverän und mit viel Ausstrahlung geturnt. Nach dieser gelungenen Kürvorstellung war die Freude aller Voltigierer groß und so geriet auch die niedrige Wertnote von 4,690 schnell in Vergessenheit. Für die Teammitglieder Vera Stehmann, Hanna Kosok und Maren Weining war der letzte Start der Saison gleichzeitig auch der letzte Start in der Gruppe, da sie am Ende des Jahres die Gruppe verlassen werden. Sie waren in der Vergangenheit eine wichtige Stütze für die Mannschaft.

 

Foto:

hintere Reihe: Susanne Klävers , Vera Stehmann; Lea Borgmann; Nora Lilienbecker; Bianka Kreft; Hanna Kosok

vordere Reihe: Anja Siegmund;Maren Weining; Anna Hillebrandt; Finja Siegmund; Pauline Lilienbecker; Gina Friedrichs,Joana Knöpper

 

Bezirksmeisterschaften Coesfeld 16.10.11

Ein wenig verspätet berichten auch wir euch von den Bezirksmeisterschaften in Coesfeld am 16.10.

 

Für uns ging es am Sonntagmorgen schon ziemlich früh los. Wir machten in Ruhe unser Pferd fertig, packten alle Autos voll und fuhren in Ruhe los in Richtung Coesfeld. Nach leichten Orientierungsschwierigkeiten haben wir dann auch die Halle gefunden und waren begeistert von der schönen Reitanlage.

 

Nach kurzem bestaunen holten wir unser Pferd vom Hänger und machten und langsam warm für die Pflicht. Wir starteten in der Kategorie L-Pokal BZM, wo wir wussten, dass dort 3 sehr starke andere Gruppen an den Start gingen.

 

Unsere Pficht verlief, bis auf das Stehen, super. Auch Joana, unser Zwerg, hat eine saubere Pflicht hingelegt. Nach der Pflicht haben wir uns ein paar Pflichten der M-Gruppen angeschaut. Gegen Mittag hieß es dann aber wieder, Sachen aufs Pferd, und warm machen.

 

Wir wussten, dass der 1. Platz unereichbar ist, doch umso mehr reizte es uns den 2. oder 3. Platz zu belegen.
Deshalb rissen wir uns alle nocheinmal zusammen und konzentrierten uns auf unsere Kür.

 

Diese zogen wir ohne größere Patzer durch und waren super zufrieden, zumal wir die Kür erst 2 mal vorher durchgeturnt hatten. Weniger erfreut waren wir daher über unsere Kür-Schwierigkeitsnoten.

Nun hatten wir unseren Start hinter uns allerdings noch 5 stunden bis zur Platzierung vor uns. Nach unserem Start war  eine Pferdehrung, wobei Maxim einen Sonderehrenpreis bekam, weil er am längsten, von den Teilnehmenden Pferden für die Voltigruppe läuft.

Nach dieser Ehrung konnte Maxim nach Hause, Michael hat ihn netterweise mitgenommen, hier noch ein großes "Dankeschön" an Michael :)

Für uns hieß es allerdings warten.. doch wir wussten uns zu beschäftigen. Ein Teil der Mannschaft blieb in der Halle und schaute den anderen Gruppen bei der Pflicht zu, der andere Teil fuhr mit Susi zu Mc Donalds und haute sich ordentlich den Bauch voll :)

Nachmittags haben wir dann als Gruppe bei der Kür der BZM der M* und M** - Gruppen zugeschaut.

 

In der Platzierung ging der 3. Platz an uns mit der Wertnote 5.23.
Wir waren völlig zufrieden und freuten uns über die tollen Ehrenpreise.

 

Unser letztes Turnier für dieses Jahr wird am 20. November in Sprakel sein, dort hoffen wir auf einen schönen Saisionabschluss.

Pressebericht

Am verganganenen Sonntag startete die 1. Voltigiergruppe des RuF Borghorst in der Bezirksmeisterschaft des Regierungsbezirkes Münster, in Coesfeld. Das Team startete in der Leistungsklasse L und zeigte eine gelungene Vorstellung.

Ihnen gelang eine schöne Pflicht, in der alle acht Voltigierer die gleichen sieben Pflichtübungen im Galopp turnen. Hier werden Übungen, wie z. B. vom Aufsrpung auf das Pferd, die Fahne, das freie Stehen bis hin zum Absprung gezeigt

Auch ihre neu umgestaltete Kür, in der sie teils Übungen mit 3 Voltigierern auf ihrem galoppierenden Pferd Maxim turnen, war sicher und harmonisch. Mit einer guten Wertnote von 5,213, platzierte sich die Mannschaft des RFV Borghorst, bei starker Konkurenz, auf den 3. Rang

Eine schöne Überraschung gab es bei der anschließenden Pferdeehrung,

als ihr Maxim einen Sonderpreis, für seine 8 jährige Voltigierpferdkarriere für die Mannschaft der RuFBorghorst erhielt.

Für den Reit- und Fahrverein Borghorst I startete: Vera Stehmann, Nora Lilienbecker, Lea Borgmann, Maren Weining, Anna Hillebrandt, Finja Siegmund, Pauline Lilienbecker, Gina Friedrichs und Joana Knöpper. Trainiert wird die Gruppe von Anja Siegmund und Susanne Klävers.

NewsNewsNews

..neue Kür..
..neue Kür..

Nachdem wir unsere erste erfolgreiche Saisonhälfte hinter uns gebracht haben, hieß es für uns und auch fürs Pferd erstmal 6 Wochen Sommerpause. Während wir durch die Gegend reisten stand Maxim glücklich auf seiner Sommerwiese.

Nach der Sommerpause hieß es für uns dann schnell wieder in Topform kommen, weil das nächste Turnier schon in Sicht ist. Wir hatten auch einiges vor uns, da wir kurz vor den Ferien die Kür noch gerne umbasteln wollten und nach den Ferien standen wir dann da und so mancher dachte sicherlich "Hää das habe ich vor den Ferien gemacht?", spätestens dann wussten wir, dass wir Gas geben müssen.

Heute, 5 Tage vor dem Start in Coesfeld steht die Kür und wir haben sie zum ersten Mal ganz durchgeturnt. Da Hanna leider arbeiten muss, setzen wir einen von unseren Zwergen ein, Joana macht ihre Sache super und wir freuen uns auf einen Start mit ihr :)

 

 

Hanna und Gina
Hanna und Gina

Mit unserer Pferdesuche sind wir leider auch noch nicht weiter, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, irgendwann wird wohl ein perfektes Pferd für uns dabei sein :)

 

Wie schon gesagt, wir werden am Sonntag in Coesfeld an den Start gehen und um den Bezirkspokal der l-gruppen kämpfen und wir sind sehr motiviert :) auch wenn uns der Zeitplan leider nicht so gefällt, aber dann machen wir uns halt einen schönen Nachmittag und gucken uns die Bezirksmeisterschaft der M und S Gruppen an :)

 

Jetzt heißt es Donnerstag noch einmal trainieren und dann muss alles sitzen.

Turnierbericht von Heek

Am 10. Juli starteten wir unser letztes Tunier vor der Sommerpause in Heek.
Um halb neun morgens trafen wir uns an der Reithalle, um Maxim, unser Voltipferd, zu putzen und die Sachen zu verladen.
Nach einer kurzen, gemütlichen Fahrt, kamen wir im nahegelegenen Heek an.
Direkt nach der Ankunft konnten wir uns in Ruhe auf unseren Pflichtstart vorbereiten. Gegen Mittag waren wir dann mit der Pflicht dran. Der erste Block verlief gut mit vielen gelungenen Übungen. Beim zweiten Block erschreckte sich Maxim öfters mal, daher konnten wir nicht das zeigen, was wir gerne hätten zeigen wollen.
Zwischen der Pflicht und Kür hatten wir etwas Zeit, uns bei dem herrlichen Wetter auszuruhen. Wir haben auf einer Wiese das schöne Wetter und die Sonne genossen. Doch dann hieß es wieder warm machen für die Kür.
Bei der Kür strengten wir uns umso mehr an, um verlorene Pflichtpunkte aufzuholen. Das Ergebnis der Kür konnte sich sehen lassen!
Trotz der großen Bemühungen reichte es am Ende des Tages nur für den 4. Platz mit der Wertnote 5,287. Nach diesem langen Tag kamen wir alle erschöpft an der Reithalle an und freuten uns wieder zu Hause zu sein;)

 

                                                                            (von Lea&Nora)

Pressebericht vom Voltiturnier

 Das der Sieg vor einer Woche kein Zufall war, unterstrichen die Borghorster Voltigierer beim eigenen Turnier am vergangenen Wochenende. Die erste Mannschaft siegte wiederum souverän mit der Wertnote 5,235. Auch Borghorst II und das Doppelvoltigierduo Nora Lilienbecker und Lea Borgmann siegten. Damit gab es dreimal goldene Schleifen, dazu einige gute Platzierungen für den Gastgeber bei dem sehr gut organisierten zweitägigen Voltigierturnier in der Borghorster Reithalle. „Sieg auf der ganzen Linie“, sagte zum Turnierende das leicht erschöpfte aber bestens gelaunte Trainerteam der 1. Gruppe, Susanne Klävers und Anja Siegmund. Begeistert zeigten sich Teilnehmer und Zuschauer von der mitreißenden Atmosphäre in der Reithalle während der gesamten Veranstaltung.

 

Der Samstag war zunächst dem Nachwuchs vorbehalten. Die meisten Teilnehmer waren noch sehr jung und  hatten wenig oder keine Turniererfahrung. Entsprechend nervös ging es an den Start. Doch hier konnte man schon manchen hoffnungsvolle Nachwuchstalent sehen, welches entweder mit sehr guten Pflichtübungen oder einer eindrucksvollen Kür auf sich aufmerksam machte. Allerdings war hier auch eine externe Gruppe vertreten, die schon 22 Turnierstarts gemacht haben soll und immer noch in der Leistungsklasse Schritt/Schritt zu finden war. „Wer bei uns so lange voltigiert, zeigt die Übungen längst im Galopp und startet in einer höheren Abteilung“, waren sich die Trainerinnen von Borghorst IV und V, Monika Hartmann und Helga Diegner einig.

 

Am Sonntag kamen dann die Leistungsgruppen und Einzelvoltigierer. Und so manchem Zuschauer stockte der Atem, wenn in zwei bis drei Meter Höhe auf dem galoppierenden Pferd akrobatische Übungen ausgeführt wurden. Ob Handstände, Übungen zu zweit übereinander oder dynamisch Übungen, eine große Vielfalt hatten sich die Teilnehmer für die Küren einfallen lassen. Dazu noch eine schöne Musik als Untermalung und die passenden Armbewegungen, bei fast allen Gruppen sah es sehr harmonisch aus. Doch nur wenn die Übungen zusätzlich absolut sicher waren und mit guter Ausführung gezeigt wurden, gab es entsprechend hohe Noten von den beiden Wertungsrichtern.

 

 

Ein besonders erfolgreicher Abschluss war natürlich der Sieg der 1. Mannschaft bei der letzten Platzierung. Anschließend konnte man sehen, wie gut die Borghorster Voltigierabteilung organisiert ist. Denn nur eine Stunde nach Ende der Veranstaltung hatten viele fleißige Hände den gesamten Turnierbereich wieder sauber aufgeräumt und alles an seinen Platz zurückgestellt, so als wäre keine Veranstaltung gewesen. Erst dann ging wurde der Sieg entsprechend gefeiert.

Außerdem war Martina Mähren von VOIS (Vor Ort in Steinfurt) auf unserem Turnier und hat einen Bericht über unser Turnier gemacht.

 

Hier findet ihr ihn.

Die letzten Vorbereitungen laufen

Für unser Heimturnier am Wochenende, erledigen wir heute die letzten Vorbereitungen.

Damit unsere Halle ganz im Turnierglanz erscheint haben fast alle die letzte Woche ihre Freizeit in der Halle verbracht und hier geputzt,gefegt und Unkraut gezupft. :)

 

Wir freuen uns schon alle sehr, dass wir dieses Jahr wieder ein Turnier organisieren konnten und sind deshalb auch ein wenig aufgeregt, dass auch alles klappt.

 

Damit alles klappt haben alle Gruppen von uns sehr fleißig geübt und tolle Küren einstudiert. Damit auch alles hundertprozentigt sitzt haben einige Mannschafen sogar Sondertraining eingelegt.

(hier findet ihr ein paar Bilder)

 

Obwohl es bei unserer 1. Mannschaft eher an ein Krankenlager erinnert hoffen wir, dass zum Sonntag alle wieder fit sind und wir einen super Start hinlegen können, denn zu Hause zu starten ist immernoch am Schönsten :)

 

Los geht es am Samstag mit Nachwuchsgruppen um 14Uhr.

Und am Sonntag geht es um 10Uhr mit den A-Pflichten los.

 

Wir freuen und über viele Zuschauer, die unsere Gruppen lautstark anfeuern können!

Erster Gruppenstart 2011 in Barlo Bocholt

Am 19. Juni hatten wir unseren ersten Gruppenstart in der Saison 2011.

Trotz der weiten Anreise nach Barlo Bocholt freuten sich alle auf einen schönen Turniertag. Da nahmen wir auch in Kauf, um 5 uhr morgens aufzustehen :)

 

Als wir dann um 6 Uhr bei Maxim am Stall eintrudelten, guckte er uns ein wenig verdutzt an, aber man merkte ihm an, dass er in Topform war.

Nachdem Maxim verladen war ging unsere eineinhalbstündige Fahrt im stömenden Regen los.

 

In Bocholt angekommen mussten wir erfahren, dass mal wieder in unserer Leistungsklasse 3 Gruppen ausfallen, somit konnten wir uns auch gleich auf den Weg machen und Maxim startklar machen.

 

Irgendwie waren alle ein wenig aufgeregt vor der Pflicht. Doch wir turnten alle eine sehr schöne Pflicht und waren auch alle mit uns zufrieden.

 

Vor der Kür waren einige noch aufgeregter als vor der Pflicht, doch trotzdem hatten alle Spaß und Zeit für ein wenig Quatsch zwischendurch gab es auch.

Wir turnten unsere Kür super durch und haben unsere Handfiguren dann doch irgendwie der Musik angepasst.

 

Nach der Kür waren alle sehr erleichtert und zufrieden. Dann hieß es für uns warten auf die Platzierung, diese Zeit vertrieben wir uns mit Pommes essen und beim Regen im Auto sitzen und lustige Lieder hören.:)

 

Vor der Gruppenplatzierung gab es noch eine Pferdeehrung, hier war unsere Freude besonders groß, da Maxim mit noch einem anderen Pferd das Beste Pferd des Vormittags war :)  wir sind stolz auf ihn :)

 

Und zu Maxims Sieg kam dann auch noch unser Sieg in unserer Leistungsklasse dazu. Mit einer 5.3 entschieden wir die Prüfung für uns.

 

Dann konnten wir zufrieden nach Hause fahren. Unser nächstes Turnier wird nun unser Heimturnier am 2.-3.Juli sein.

Zeitungsartikel

Borghorster Voltigierer jubeln

Im entfernten Barlo Bocholt startete am Wochenende die 1. Voltigiergruppe des RuF Borghorst. In der Leistungsklasse L zeigte die Gruppe eine gute Pflicht mit einigen sehr schönen Übungen. Schon hier lief ihr 16 jähriger Wallach Maxim sehr gleichmäßig und schwungvoll. Nach einer Stunde Pause bereitete die Mannschaft sich intensiv auf den 2. Teil, die vierminütige Kür vor. Die Gruppe war etwas nervös, sie wollte unbedingt eine sichere, ausdrucksstarke Kür zeigen. Es gelang. Die Borghorster präsentierten sich als harmonische Einheit mit ihrem Pferd Maxim, das von Anja Siegmund longiert wurde. Laut gejubelt wurde bei der anschließenden Pferdeehrung, als Maxim gleichauf mit einem anderen Pferd als bestes Pferd geehrt wurde. Auch die Mannschaft siegte, mit der Wertnote 5,387 in ihrer Leistungsklasse L.

 

Die 1. Turniergruppe des RuF Borghorst:hintere Reihe: Maxim, Trainer Team Anja Siegmund und Susanne Klävers; Vera Stehmann, Lea Borgmann, Hannah Kosok, Nora Lilienbecker, Maren Weining, vordere Reihe: Anna Hillebrandt, Finja Siegmund, Paulina Lilienbecker, Gina Friedrichs, Joana Knöpper

Aktuelles 04.06.2011

Doppelturnier Havixbeck 28.05.2011

Da wir keine ganze Mannschaft zusammenbekamen gingen wir am 28.05.2011 in Havixbeck mit 3 Doppelpaaren an den Start.

Da es uns um nichts ging wollten wir einfach nur einen schönen Turniertag haben.

 

Irgendwie kam es dann doch ein wenig anders als geplant.

 

Als wir in Havixbeck ankamen konnten wir uns noch in Ruhe ein paar Gruppen angucken oder eine Tasse Kaffee trinken.

An der Meldestelle haben wir dann leider erfahren, dass das Doppelpaar aus Havixbeck wegen eines Armbruchs leider nicht starten wird, das hieß für uns, dass nur wir gegeneinander starten werden.

 

Danach wollten wir Maxim abladen und ihr schonmal so langsam fertig machen. Doch als Anja ihm den Kappzaun draufmachen wollte erschriek er und riss dabei den Kappzaun kaputt, hierbei ist irgendein Teil an Anjas Augenlied gekommen und verursachte einen langen "Riss" im Augenlied.

 

Nach Abspache mit den Sanitätern musste Anja ins Krankenhaus und es dort abchecken lassen, das war es dann wohl mit unserem entspannten Turniertag.

Anna fuhr dann mit Anja nach Borghorst ins Krankenhaus. Zum Glück war Susi mitgekommen und konnte so für Anja mit uns in den Wettkampfzirkel.

 

Wir bissen dann die Zähne zusammen und zeigten im Zirkel gelungene Küren.

 

Kurz vor der Platzierung dann auch die Entwarnung, Anna und Anja kamen wieder und Anjas Augenlied musste nicht genäht werden.

Trotzdem sieht es etwas wild aus.

 

In der Platzierung belegten

Vera und Finja den 1.   (6,5)

Maren und Joana den 2.  (6.3)

und Hanna und Gina den 3.Platz (6.1)

 

Nach der Platzierung wollten dann alle nur noch nach Hause.

Da sich das Auto mit dem Hänger noch ein wenig verfahren hatte vertrieben sich die, die schon an der Halle angekommen waren die Zeit mit ein paar Tanzeinlagen im Regen :)

 

Dann hoffen wir mal auf ein gelungeneren ersten Gruppenstart :)

 

Bilder und Videos findet ihr hier.

 

(die Videos sind leider unscharf)

Anjas Auge
Anjas Auge

Trainingstag 21.05.2011

Am 21.05.2011 haben wir mehr oder weniger spontan einen Trainingstag eingelegt.

Wenige Tage vorher kam Susi zufällig an den Schlüssel einer Turnhalle und so konnten wir Samstagmorgens sofort mit Turnhallentraining loslegen. Mittags sind wir dann gemeinsam zur Reithalle geradelt und haben Maxim fertig gemacht und auf den Hänger geladen.

 

Unsere Fahrt ging dann Richtung Wettringen, wo wir auf "Silkes Ponyhof" ein wenig "just for fun" Training auf Maxim gemacht haben.

Die Leute, die in Havixbeck an den Start gehen haben fleißig an ihren Doppelküren geschliffen.

 

Zum Schluss gab es noch ein wenig Ponyreiten auf Silkes Pferden.

Ein kleines Video vom gesamten Tag findet ihr hier.

Aktuelles 27.05.2011

Die Ausschreibung für unser Heimturnier am 02.-03.Juli 2011 ist nun online.

Wir würden uns über eine Nennung von euch freuen.

Mehr zum Turnier findet ihr hier.

Abzeichenprüfung Voltigieren 10.04.2011

Am vergangenen Sonntag haben wir in unserer Halle eine Abzeichenprüfung für Motivationsabzeichen veranstaltet.

Hier konnte das Steckepferd, das kleine und das große Hufeisen gemeistert werden.

 

Alle Gruppen hatten hierbei viel Spaß und am Ende hat auch jeder sein Abzeichen bekommen.

 

 

 

Wie ihr ja sicher wisst sind wir immernoch auf der Suche nach einem neuen Voltipferd damit wir Maxim in seinen wohlverdienten Ruhestand schicken können. Um ein neues Pferd zu finanzieren haben wir uns schon viele Dinge überlegt, unteranderem werden wir am Sonntag (17.04.2011) auf dem Flohmarkt zum Brunnenfest in Borghorst einen eigenen Stand haben und hoffen, dass wir mit unseren Sachen unser Sparschwein ordentlich füllen können.

 

(Hier der Pressebericht zur Abzeichenprüfung):

Abzeichenprüfung des Voltigiernachwuchses

Flohmarktstand für neues Voltigierpferd

 

 

Der Nachwuchs stand bei den Voltigierern des Reit- und Fahrverein Borghorst am vergangenen Sonntag im Mittelpunkt bei der Prüfung für das Steckenpferd, sowie für das Kleine und Große Hufeisen. Zunächst war eine praktische Prüfung mit verschiedenen Pflicht- und Kürübungen zu absolvieren. Anschließend kam die theoretische Prüfung mit altersgemäßen Fragen zur Pferdehaltung und -pflege, zum Voltigieren und zur Unfallverhütung. Währenddessen konnten sich Eltern, Geschwister und Fans bei Kaffee und Kuchen stärken. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es viel Applaus für die Teilnehmer, denn alle hatten die Prüfung bestanden. Die zweite Vorsitzende, Almut Herdering, und die Leiterin der Voltigierabteilung, Susanne Klävers, überreichten Urkunden und Anstecknadeln an alle Teilnehmer. Sie bedankten sich auch bei den Trainerinnen Monika Hartmann, Silke Knöpper, Anne Krümpel , Anja Siegmund sowie Helga und Christine Diegner, die die Kinder sehr gut auf die Abzeichenprüfung vorbereitet hatten.

 

Am kommenden Wochenende sind die Borghorster Voltigierer beim Flohmarkt zum Brunnenfest mit einem eigenen Stand an der Ecke Emsdettener Str. – Burgsteinfurter Str. vertreten. Dort soll möglichst viel Geld für ein neues Voltigierpferd eingenommen werden, da das bisherige Voltigierpferd „Maxim“ bald in den wohlverdienten Ruhestand gehen soll. Für den Flohmarkt haben sich die Voltigierer viel Einfall lassen. Neben Spielsachen, Einrädern, Fahrrädern und vielen weiteren interessanten Dingen gibt es passend zum Start der Gartensaison auch Pferdedünger gegen einen kleinen Beitrag. Insgesamt hoffen die Voltigierer abends auf ein prall gefülltes Sparschwein.

 

 

Zum Bild:

Stolz präsentierten die Nachwuchsvoltigierer des Reit- und Fahrverein Borghorst ihre Urkunden nach bestandener Prüfung:

Paulina Lilienbecker, Gina Friedrichs, Joana Knöpper, Johanna Frahling, Maren Telgmann, Ronja Rowedda, Jasmin Telgmann, Ines Mader, Laura Saerbeck, Antonia Köhr, Sina Schönebeck, Dana Wenker, Lisanne Steinigeweg, Heidi Krumme, Sina Berning, Mailin Eden, Nele Berning, Lisa Isfort, Pauline Krümpel,

Celine Knüver, Johanna Bettendorf, Phil Piegeler, Ina Mader, Pia Goldschmidt, Cassandra Lasos, Jette Dalhoff, Joline Lülf, Marleen Overmann und Finja Siegmund.

Bunter Tag

Am 20. März fand der vom Jugendvorstand organisierte „Bunte Tag“ statt.

Der Nachmittag begann mit einem „Jump and Run“ Wettbewerb, hierbei sprang ein Reiter als erster einen Pacour und danach musste ein Läufer den Pacour zu Fuß bewältigen, das hat nicht nur den  Teilnehmern viel Spaß bereitet.

 

Danach zeigte Alke was sie ihrem Pony „Smari“ in den letzten Wochen so beigebracht hat. Dabei scheint Smari wohl das gechillteste Pferd vom Hof zu sein, Alke hüpfte nämlich auf ihr Pony raus und wieder runter und Smari blieb ganz lässig stehen als wäre es das normalste der Welt.

 

Dann ging es weiter mit einer Spring Quadrille, hier zeigten die Reiter der Mittwochsstunde ihr Talent.

 

Dann kam unser Schaubild, wir haben uns in den Wochen davor eine Bockkür ausgedacht, die wir dann zum Thema „Lady Gaga“ zeigten. Bei uns lief alles gut und das Publikum war begeistert!

 

Nach uns ritten Antonia und Louisa auf den beiden ältesten Pferden vom Hof eine Kür, passend zum Alter der Pferde verkleideten sie sich als „Oma und Opa“.

 

Nach den Schaubildern wurden dann die erfolgreichste Reiterin auf Ponys und die erfolgreichste Voltigiererin der Saison 2010 geehrt. Den Pokal für die erfolgreichste Reiterin auf Ponys ging an Chiara Linke und der Pokal für die Voltigiererin ging an Vera Stehmann.

 

Nach den Ehrungen war es dann endlich soweit für den Kostümwettbewerb, hier gewannen unsere 4 Kleisten der Gruppe: Paulina, Finja, Gina und Joana.

 

Am Ende des Programms haben wir dann alle noch ein bisschen Brennball gespielt :)

Danke an Anna für das Ausführliche Fotografieren des Spielstandes :P

 

Alles in allem war es ein schöner Tag und wir haben eindeutig viel gelacht.

 

Von dem ganzen Tag haben wir einige Bilder gemacht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Viel Spaß :)

28.02.2011

Am 20.März 2011 findet in der Reithalle ein Bunter Tag für unsere jüngeren Mitglieder statt.

 

"Wir wollen mit euch nachträglich Karneval feiern!"


Der Nachmittag besteht aus Schaubildern, Spielen und Wettbewerben, wie unter anderem ein Kostümwettbewerb.

Für das leibliche Wohl der Eltern und Kinder ist gesorgt :)

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Aktuelles 02.02.2011

Nach langer Pause melden wir uns dann auch mal wieder.

Bei uns ist malwieder vieles passiert, nachdem wir unsere Saison erfolgreich in Lengerich beendet haben, gings bei uns wieder ruhiger zu.
Wir machen öfter mal verrückte Übungen auf Maxim und beim Aufwärmen kommt viel lustiges Zeug zusammen :)

Leider hat Lena uns im Dezember aus gesundheitlichen und zeitlichen Gründen verlassen, aber Lena komm auch du uns zwischendurch mal besuchen ;)

 

Unser Pechvogel Shari muss leider noch bis Juli pausieren und ihren Rücken schonen, aber sie geht fleißig zur Krankengymnastik und macht schon deutliche Fortschritte.Außerdem kommt sie uns öfter mal besuchen und sorgt dafür, dass wir unsere Lachmuskeln trainieren.

 

Es gibt aber auch erfreuliche Sachen, Hanna, die sich 2009 entschieden hat mit dem Voltigieren aufzuhören, konnte doch nicht ohne Volti und ist nun wieder bei uns in der Gruppe :)

Hanna?! Wir freuen uns, dass du dich wieder fürs Volti entschieden hast und unsere Gruppe wieder komplett machst..wir hoffen auf weitere tolle Voltimomente mit dir ♥

 

Außer diesen Sachen sind wir mal wieder auf der Suche nach einem neuen Pferd. Wir haben uns schon einige angeschaut aber leider war noch nicht das Richtige dabei..wir hoffen aber, dass wir bald ein schönes neues Voltipferd finden!

 

Weil wir nun noch nicht lange mit allen trainiert haben werden wir, so wie es aussieht erstmal nur ein paar Pflichtstarts gehen bis wir eine richtige Kür stehen haben. Außerdem haben wir vor alle ein Voltigierabzeichen der Klasse IV bzw. III zu machen.

Da wir letztes Jahr keine Nikolausfeier hatten, hat sich der Jugendvorstand mal etwas ganz anderes augedacht. Dieses Jahr werden wir eine Karnevalsfeier haben, mit Kostümwettbewerb für die Kleinen und Spielen & Schaubildern.
Hier werden wir auch ein Schaubild aufführen, zu welchem Thema bleibt allerdings erstmal geheim ;)

 

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche & verletzungsfreie Saison 2011 :)

 

 

2 spannende Turnierwochenenden :)

Unsere erste Mannschaft ging am 7.11.2010 in Münster beim 4KVW an den Start. Von angekündigten 8 L-Gruppen gingen leider nur 4 an den Start. Für uns ging es ziemlich früh morgens los, 6Uhr treffen an der Halle. Nach einer entspannten Fahrt kamen wir dann in Münster an und "checkten" erstmal die Lage :)

Danach haben wir Maxim dann fertig gemacht und uns zur Pflicht warm gemacht.

Die Pflicht lief super, auch unser "Neuzugang" Paulina turnte eine ordentliche Pflicht, zufrieden liefen wir aus dem Zirkel und nach einer kleinen Pause ging es dann weiter mit der Kür.

Die lief leider nicht ganz planmäßig, abgebrochene Übungen und einen Sturz, wo zum Glück nichts passiert ist.

Nach der Kür war unsere Laune dementsprechend im Keller.

Kurze Zeit später gingen wir dann in die Platzierung und wurden überraschender Weise erster mit einer 5.504, damit holten wir die ersten 10 Punkte für den Kreis Steinfurt, der allerdings am Ende dem Kreis Coesfeld unterlag.

Am 13.11.2010 waren wir dann in Lengerich, wo die Kreismeisterschaften ausgetragen wurden.

Hier lief alles rund, unsere Pflicht war so gut wie noch nie und unsere Kür lief auch gut,leider konnten wir nicht den Ausdruck zeigen da die Musikleute leider unsere Pflichtmusik angemacht haben...

Natürlich war uns klar dass wir den Titel nicht holen würden.Doch für uns war es ein schöner Saisonabschluss vorallem mit der Traumnote 5.889.

 

Am Sonntag ging dann unsere 2. Turniergruppe mit Maxim an den Start in der LK Galopp-Schritt-Schritt hier holten sie den ersten Platz mit einer Note vom 5,184, wow Mädels wir sind stolz auf euch ;)

Außerdem gingen aus der 2. noch 3 Doppelpaare an den Start hier belegten

Bianca und Gina in der ersten Abteilung den 3. Platz mit der Wertnote 6.220

Johanna und Joana in der ersten Abteilung den 4.Platz mit der Wertnote 5.960

und Maren und Ines auch in der ersten Abteilung den 5.Platz mit der Wertnote 5.600.

Glückwunsch ! :)

 

 

Jetzt gehen wir erstmal in die Wintertrainingsphase und hoffen auf eine schöne Saison 2011.

28. Oktober Aktuelles

Vanessa :)
Vanessa :)

Jaa.. es ist einiges passiert in einem Monat..fangen wir vorne an..

 

Der Tag der offenen Stalltür war ein gelungener Tag, es war super Wetter,sodass alle Schaubilder draußen im strahlenden Sonnenschein gezeigt werden konnten. Die 1.&2. Voltigiermannschaft haben das Schaubild von "Le Jardin" vorgeführt und hatten sichtlich Spaß an der Sache.

Doch für die erste Mannschaft hieß es nach dem Schaubild Abschied nehmen, Vanessa hat unsere Gruppe leider wegen ihrer Ausbildung verlassen müssen. Vanessa war immer super drauf und hatte die coolsten Sprüche auf Lager..außerdem war sie eine derjenigen die die Gruppe zusammenhielten. Vanessa? Wir werden dich vermissen, komm uns doch zwischendurch mal besuchen :)

Doch wo einer geht, rückt auch einer nach Paulina, Noras Schwester, wird ab jetzt bei uns mitstarten und hoffentlich einige schöne Jahre mit uns verbringen.

 

In den Ferien waren wir einwenig mager besetzt, da einige von uns im Urlaub waren oder Arbeiten mussten. Doch die, die da waren trainierten fleißig die Pflicht und machten den ein oder anderen Kürblock, da wir ja am 7.November unser nächstes Turnier starten wollen.

Doch dann der Rückschlag, am 14.10, beim "Stehen" im Schritt stürzte Shari, unser Pechvogel, von Maxim und viel auf den Rücken.

Als die Schmerzen nicht nachließen entschied Anja den Krankenwagen zu rufen, so kam Shari ins Krankenhaus.

Am nächsten Tag stellte sich dann heraus, dass sie sich einen Brustwirbel gebrochen hat und sie für längere Zeit ausfallen wird. Wir haben Shari fleißig im Krankenhaus besucht und konnten sie ein wenig belustigen, auch wenn sie beim lachen Schmerzen hat.

Doch für uns stellte sich natrülich die Frage "Was tun?", wir haben uns entschieden Paulina ins kalte Wasser zu werfen, sie wird bei unseren letzten beiden Turniere mitstarten.Wir freuen uns drauf.

Shari wünschen wir weiterhin Gute Besserung und heute:

                         ♥  ALLES GUTE ZUM 14. GEBURTSTAG ♥

Pechvogel Shari
Pechvogel Shari

"Tag der offenen Stalltür" 26.September

Am Sonntag, den 26.09.10 nehmen wir an der Aktion "Tag der offenen Stalltür" teil, diesen Tag verbinden wir mit einem internen Volti- und Schulbetriebturnier.

Alle sind herzlich eingeladen.

Voltiturnier in Dülmen 12.09.2010

Nach der 6-wöchigen Sommerpause ging es für uns wieder los mit dem Training. Die Zeit drängte schon ein wenig, da wir wussten,dass wir in zwei Wochen fit für das Turnier sein mussten.

Am Sonntag war es dann soweit, unsere Kür klappte auch nach 6 Wochen Sommerpause noch super im Training also konnten wir mit einem guten Gefühl nach Dülmen fahren.

Nach einer leicht verwirrenden Fahrt, waren wir dann ein wenig verspätet angekommen, doch wir hatten noch geug Zeit um Maxim in Ruhe fertig zu machen.

Dann ging es rein zur Pflicht, schon beim einlaufen merkten wir, dass der Boden nicht gerade optimal war, och wir versuchten das Beste draus zu machen.

Die Pflicht lief auch super, obwohl Maxim Probleme mit dem Boden hatte und einige Male stolperte.

Für die Voltis aus Riesenbeck lief es leider nicht gut, eine ihrer Voltigiererinnen landete nach einem Absprung mit ihrem Fuß in einem Loch und riss sich zwei Bänder.An dieser Stelle, Gute Besserung an die Verletzte! ;)

Als wir dies mitbekamen haben wir eine kurze "Teambesprechung" eingelegt und haben beschlossen die Kür ein wenig zu "entschärfen", damit wir alle heile bleiben.

Nach einer Pause konnten wir Maxim erneut fertig machen und liefen mit der gekürzten Kür ein.Mit der Lautstarken Unterstützung unserer Eltern turneten wir unsere Kür ganz gut durch, zwar nicht unsere beste Leistung aber hauptsache wir blieben alle unverletzt.

In der Platzierung freuten wir uns dann über den Sieg in unserer Prüfung.

"Gold-Lena"

Zeitungsbericht 30.08.2010

Alle wollen die Goldmedaille sehen

 

Borghorst - Mit viel Applaus wurde am Samstagnachmittag die Olympiasiegerin von Singapur, Lena Malkus, von ihren früheren Mannschaftskameradinnen der Voltigiergruppe Borghorst, den Nachbarn und Freunden der Familie bei ihrer Rückkehr nach Borghorst begrüßt. Die Grundstückszufahrt ihres Elternhauses im Grottenkamp war festlich in den Nationalfarben geschmückt, als Lena nach rund 14-stündigem Flug mit dem deutschen Nationalteam Frankfurt erreichte und wenige Stunden später gemeinsam mit ihrer Mutter Ruth in Steinfurt eintraf.

Nach dem Begrüßungssekt musste sie ausführlich von der spannenden Qualifikation in ihrer Spezialdisziplin, dem Weitsprung, berichten und von ihrem mächtigen ersten Satz von 6,40 Metern im Finale, mit dem sie sich den Olympiasieg bei der ersten Jugend-Olympiade in Singapur gesichert hatte. Natürlich wollten die Nachbarn und Freunde auch die frisch errungene Goldmedaille sehen, denn so ein schönes Stück hatten sie noch nie aus nächster Nähe betrachten dürfen.

Für Lena bleibt jetzt wenig Zeit, den Sieg zu feiern und sich auszuruhen. Bereits heute enden für sie, wie für alle Schüler in Nordrhein-Westfalen, die Ferien und der Schulalltag beginnt.

Als Lena unsere Gruppe Ende 2005 wegen ihrer Leichtathletikkarriere verließ, waren wir alle sehr traurig, Lena natürlich auch, doch ihre Chancen ganz groß rauszukommen waren beim Leichtathletik eindeutig größer.

Nachdem sie unsere Gruppe dann verlassen hatte, ist sie noch weiter auf Maxim geritten bis sie leider gar nicht mehr im Pferdesport aktiv war.

Nach und nach sah man Lena dann immer öfter in der Zeitung auf den Siegerfotos einiger Wettkämpfe.Das hat uns natürlich sehr gefreut und als wir von ihrer Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen in Singapur erfahren haben, dachten wir uns "Lena, gute Entscheidung dich auf Leichtathletik zu konzentrieren" :)

Eine Teilnahme an den Spielen ist ja schon etwas besonderes, aber eine Medaille zu gewinnen und dann auch noch die goldene,da waren alle baff.

 

Michael und Helga haben und dann angerufen, dass sie Lena empfangen wollen, somit haben wir das Haus geschmückt und auf Lena gewartet.Lenas Nachbarn kamen auch alles, sodass es eine gelungene Überraschung war.

 

Liebe Lena, da wir wissen, dass dein Herz doch immernoch für Pferde schlägt bist du herzlich zum Voltitraining eingeladen.Wir freuen uns auf dich :)

Sommerpause

Über die Sommerferien gönnen wir uns und unseren Pferden eine Pause.

Während die Pferde ihre Pause auf der Wiese genießen, reisen Trainer und Voltis durch die Welt oder entspannen einfach zuhause :)

Nach den Ferien klotzen wir wieder ran, weil wir nur zwei Wochen nach Ende der Ferien in Dülmen an den Start gehen.

 

Hochzeit

Am heutigen Samstag, den 26.06.2010, haben sich Christine und Markus das Ja-Wort gegeben.

Sie wurden in einer edlen schwarzen Kutsche abgeholt und es haben sie einige Reiter begleitet.

Wir Voltis&Trainer wünschen euch,Christine und Markus, Alles Gute :)

 

ein paar Fotos findet ihr hier

Schöppingen

Gestern waren wir zum Voltiturnier in Schöppingen, unser letzter Start vor den Sommerferien. Nach unserem letzten Start in Heek waren alle motiviert und voller Elan. Wir trafen uns um 11Uhr an der Halle in Borghorst und machten alles gemütlich fertig, in Schöppingen angekommen hatten wir noch ein wenig zeit und schauten uns alles an.

Nach einer ruhigen gut gelungenen Pflicht, ging es eine halbe Stunde später mit der Kür weiter. Die Kür lief super, es waren alle Übungen drin und wir konnten sogar ein wenig Ausdruck zeigen:)

Da die Platzierung ohne Pferd war, machten wir Maxim soweit fertig, denn Michael war zum zugucken gekommen und hat Maxim mit nach Borghorst genommen. Danke Michael :)

So konnten wir beruhigt die M*- und S-Gruppen gucken.

Um 17Uhr war dann die Platzierung, hier konnten wir die Prüfung mit einer 5,6 gewinnen :) Unsere zweite Aufstiegsnote :)

da hat sich unser kleinen Trainingswochenende wohl gelohnt :)

Voltiturnier in Heek

"Endlich wieder da", das dachten wir alle als wir vom Turnier aus Heek zurück waren.

Um 10Uhr ging es in Borghorst los zur schönen Reitanlage des Reitvereins Heek-Nienborg.Mit etwas Zeitdruck machten wir uns für die Pflicht warm, welche auch gut lief und wir alle sehr viel Spaß hatten :)

Dann hatten wir eine lange Pause, die wir mit essen und trinken oder lernen verbracht haben, ziemlich langweilig.

Dann hieß es noch einmal zusammenreißen und uns für die Kür fertig machen.Die Kür hätte besser nicht klappen können alle hatten Spaß und haben die Übungen sauber ausgeführt.

Danach hieß es nocheinmal warten für die Platzierung.

Wir erreichten die Zweiten Platz mit einer Wertnote von 5,594, unsere erste Aufstiegsnote :)

Nächste Woche geht es direkt weiter in Schöppingen, dies wird dann unser letzter Start vor den Sommerferien sein.

 

Bilder bzw. Videos gibt es auch, Sandra war so nett und hat uns gefilmt :)  Danke ♥

Trainingswochenende gelungen

Am Wochenende hatten wir also unser Trainingswochenende, wir trafen uns um 13Uhr an der Reithalle.Obwohl wir nur eine Nacht dablieben hatten alle Gepäck für eine Woche dabei :)

Erstmal haben wir alle Sachen vor den Jugendraum geschmissen und sind gegen halb 2 erstmal losgejoggt.Bei dem super Wetter waren auch alle motiviert, außerdem hat Shari nach einer langen "Gipsarmpause" wieder mittrainiert.

 

Nach unserer Joggingrunde gings dann auf die Wiese mit Pilonen, Gymnastikball, Terrabändern undundund...danach haben wir ganz oft unsere Kür am Bock durchgeturnt, damit auch wirklich jeder Handgriff sitzt und wir auf die Musik achten!

 

Um halb 5 gings dann los mit Pferdetraining unser Schwerpunkt hier war Aufsprung und unsere Kür, die haben wir dann auch 2mal geturnt und waren auch eigentlich alle gut zufrieden.

 

Nachdem wir dann alle Sachen weggepackt hatten, machten wir dann unseren Jugendraum fertig und bauten unsere Betten auf.

 

Um halb 7 kamen dann einige Eltern zum grillen vorbei und es wurde ein gemütlicher Abschluss des ersten Trainingstages.

Natürlich wollten wir auch alle noch Lena die Daumen für den Eurovision Song Contest drücken, dafür brachte Anja einen Minifernseher mit, wo wir dann mitfiebern konnten.

Als die Eltern dann weg waren, hieß es umziehen,waschen,Zähne putzen und abab ins Bett, um die Entscheidung des Contests nicht zu verpassen. Obwohl wir alle sehr geplättet waren hielten ein paar tapfer durch und schauten den Contest bis zum Ende.

Wir haben uns alle total gefreut, dass Deutschland endlich mal wieder gewinnen konnte:)

 

Schlafen konnten wir allerdings nicht so gut, das Schützenfestzelt in der Nähe fanden zwei von uns doch sehr lustig und lachten bei jedem Lied was sie hörten...als die beiden nedlich Ruhe gaben, warf ein uns noch unbekannter Mensch Steine gegen unser Fenster, dabei sind dann alle wieder wach geworden und haben sich ziemlich erschrocken.. an dieser Stelle mal einen lieben Gruß an den mysteriösen Steinewerfer(ps: wir bekommen noch raus wer das war)

 

Am Sonntag waren alle eher unmotiviert und keiner hatte so richtig lust aufzustehen, geschweige denn Training zu machen. Als wir uns dann alle aufraffen konnten haben wir alle zusammen gefrühstückt und haben dann, mehr oder weniger freiwillig, Maxim fertig gemacht.

Da wir alle ein bisschen müde und schlapp waren, lief das Training dann auch dementsprechend..doch Susi und Anja kannten nichts und haben uns trotz tierischem Muskelkater zweimal die Kür im Galopp turnen lassen.Als Sandra, die Sonntagsmorgens zu uns kam,nach den zwei Durchgängen noch mit uns Akrobatik machen wollte, haben wir dann wirklich gestreikt und wollten nur noch nach Hause. Das haben wir dann auch getan wir haben draußen alles aufgeräumt und unser "Schlaflager" wieder abgebaut und sind ganz schnell nach Hause.

Trotz allem Muskelkater haben wir viel dazuglernt und haben die Zähne zusammengebissen und unsere Kür ordentlich durchgezogen. Danke für dieses schöne Wochenende

 

PS: Natrülich haben wir Fotos und Videos gemacht, die ihr bald hier findet ;)

 

Vorfreude

Vorfreude bei allen Voltis der ersten Mannschaft denn wir legen nächstes Wochenende (29.-30.05) ein Trainingswochenede ein.

Mit ganz viel Konditions-,Kür- und Pflichttraining wird uns bestimmt nicht langweilig und Muskelkater ist vorprogramiert!

Mit dem Trainingswochenende verbinden wir gleichzeitig einen  Grillabend mit unseren Eltern und allen Trainern :)

Dafür hoffen wir natürlich auf schönes Wetter, damit wir viele tolle Dinge unternehmen können.

 

 

 

Der mysteriöse Fotograf

Am Sonntag, den 25.05.2010, tauchte beim Aufwärmen für den Auftritt ein mysteriöser Fotograf auf.

Zuerst kam er uns ein wenig komisch vor, doch dann stellte sich raus, dass es ein Bekannter von Johanna aus der zweiten Gruppe war.

Nun haben wir endlich die Foto-CD und die super gelungenen Bilder können online gestellt werden.

Vielen Dank an den Fotografen Dietmar Müller :)

24.-25.4.2010 "Le Jardin"

Gestern und heute ist in Burgsteinfurt die Wellness- und Gartenmesse "Le Jardin". Hier zeigt unsere Voltigierabteilung ein Schaubild auf dem Holzbock. Von den Kleinen bis zur 1. Turniergruppe sind alle vertreten. Die Kleinen zeigen eine Kür zum Thema "Michael Jackson, We are the World" , die 2. Turniergruppe hat eine Kür zu "Thriller" von Michael Jackson geübt. Die erste Turniergruppe zeigt ein Schaubild zum Thema "Aerobic". Wir freuen uns, dass wir ein so sonniges Wochenende erwischt haben und freuen uns schon auf den heutigen Auftritt.

 

Heute Abend folgt ein Video und in der nächsten Woche stellen wir noch einige Bilder online :)

Turnier Nordwalde 17.04.2010

Am Samstag war es endlich wieder so weit, nach über einem Monat ging es wieder auf ein Turnier, auch wenn wir nur Pflicht starten konnten.

Da dieses Turnier als WBO Turnier ausgeschrieben war, machte es auch nicht viel aus, dass wir nur zu 7 waren.

Nach einer entspannend kurzen Fahrt von 10 Minuten waren wir auch schon im schönen Nordwalde.

Es fühlte sich schon ein bisschen wie ein Sommerturnier an, da wir super Wetter hatten.

 

Diesmal stellte Susi uns vor, am anderen Ende der Longe lief Maxim super seine Runden man hatte das Gefühl Maxim hat schon sehnsüchtig auf das nächste Turnier gewartet.

 

Nach dem Pflichtstart waren alle super zufrieden. Maxim konnte ein bisschen grasen, wurde dabei geputzt und danach von Michael mit nach Borghorst genommen, da die Pferde nicht mit in die Platzierung mussten. So konnten wir gemütlich Kuchen essen und ein bisschen quatschen.

 

Dann gab es endlich mal wieder eine spannende Platzierung, da wir nicht die einzige L-Mannschaft waren, 3 weitere gingen an den Start.

Erfreulicher Weise wurde es für uns der 1. Platz mit der Wertnote 5,3 , welche ja wohl deutlich über unserer letzten ist.

Für uns war dies ein Lichtblick und wir freuen uns schon wieder auf das nächste Turnier.

31.März.2010 Wir üben fleißg weiter !

Nach der schlechten Wertung in Borgholzhausen, lassen wir uns nicht unterkriegen, wir trainieren fleißig weiter. Auch wenn wir kein wirkliches Ziel mehr vor Augen haben, denn die Qualifikation zum L-Team-Cup hat sich für uns ja erledigt.

 

Unser nächster Start wird nun in Nordwalde (17.-18.April)sein, dort starten wir allerdings nur die Pflicht.

 

Besonders freuen wir uns auf den diesjährigen Bagnomarkt (24.-25.April), dort werden wir, wie im vergangenen Jahr, mit der ganzen Voltigierabteilung ein Schaubild aufführen. Dafür hoffen wir natürlich auf so tolles Wetter wie im letzten Jahr :)

Turnier in Borgholzhausen am 14.03.2010

Eine Woche nach unserem Start in Spelle, ging es für uns in Borgholzhausen weiter. Da wir schon länger wussten, dass Shari und Nora nicht mitstarten können, haben wir früh genug für Ersatz gesorgt, Hanna half uns bei diesem Turnier aus und trainierte die Wochen davor fleißig bei uns mit.

 

Wir wussten, dass es riskant ist keinen Ersatzmann an der Hand zu haben, doch wir hofften, dass keiner von uns krank werden würde. Doch genau das Gegenteil passierte, da Vanessa ihre Kür noch nicht oft geturnt hatte, haben sich die "Kür-Leute" am Freitag nocheinmal getroffen, damit Vanessa Sonntags beruhig ihre Kür turnen konnte. Doch dann passierte es, ausgerechnet in der ersten Aufwärmrunde auf Maxim verdrehte sich Vanessa erneut ihre Schulter. Genau diese Schulter hatte sie sich 2007 bei den Kreismeisterschaften in Wettringen ausgekugelt. Vanessa hatte zwar große Schmerzen, aber sie wollte umbedingt am 14.3. in Borgholzhausen mitstarten, so machte sie ihre Kür weiter und sagte hinterher "Ach, das tut heute und morgen noch weh, aber Sonntag bin ich wieder fit". Naja mit ihrem wort in Gottes Gehör fuhren wir nach Hause.

 

Am Samstagabend knigelte dann Anjas Telefon, es war Vanessa, mit ihrer Schulter wurde es nicht besser, sie konnte also nicht mitstarten. Da wir keinen Ersatzmann hatten war die Sache ziemlich schwierig, doch dann fiel uns Leonie ein, Leonie hatte zwar im Winter aufgehört zu Voltigieren und war ein wenig aus der Übung, aber damit wir unsere zweite Qualinote bekommen könnten würde sie einspringen, auch wenn sie dafür um 5uhr morgens aufstehen müsse.

 

Am Sonntag waren dann alle erleichtert, dass kein weiterer Volti erkrannkt war. Mit Pferd und Voltis im Gepäck ging es um 6Uhr dann los, eineinhalb Stunden Fahrt, damit wir unsere zweite Qualinote von 5,0 und höher bekommen.In Borgholzhausen angekommen war auch gar nicht lange Zeit zum sitzen, da einige Gruppen ausgefallen waren konnten wir Maxim sofort vom Hänger holen und uns warm machen.Leider war Pflicht uns Kür getrennt, das findet Maxim nämlich nicht so toll. Die Pflicht lief super, keine großen Patzer drin und Hanna legte eine souveräne Leistung hin, auch Leonie zeigte für ihren "kaltstart" eine gute Pflicht ab.Leider mussten wir während der Pflicht feststellen, dass wir die falsche CD eingepackt hatten, die richtige lag noch warm uns trocken zu Hause im CD-Player.

 

Nach der Pflicht hatten wir erstmal Pause, diese Zeit nutzen wir um Leonie mal zu zeigen, was sie überhaupt für einen Kürpart hat.:) Um 11Uhr holten wir dann Maxim wieder, das fand er übrigens nicht so toll, und machten uns ein zweites Mal warm. Wir wussten, dass wir in der Kür nocheinmal alles geben mussten um unsere ersehnte zweite Qualinote zu bekommen. Dann ging es los, auch die Kür zeigten wir ziemlich sicher, wenn es auch bei der Ausführung hier und dort ein wenig holperte gaben wir dennoch alles. Nach unserem Start waren wir uns eigentlich sicher die Note von 5,0 erreicht zu haben. Gespannt warteten wir bis endlich die Platzierung um 13:00Uhr begann, zu unserer Enttäschung gab es für uns einen 2ten Platz und eine Wertnote von 4,7. Alle waren enttäuscht, keiner konnte verstehen warum die Note so niedrig war, so war alle Anstrengung, die lange Fahrt und die Mühe unserer "Einspringer" umsonst.

 

Nun starten wir halt alle Turniere in der Umgebung, auch wenn wir uns gerne für den L-Team-Cup qualifiziert hätten, aber man kann nunmal nicht alles haben. Wir trainieren trotzdem motiviert weiter und hoffen auf eine erfolgreiche Saison.

Voltigierturnier Spelle 07.03.2010

 

Am 7.3.2010 war es soweit, unser erster Start mit der neuen Gruppe und neuen Trikots :).

Um 11 Uhr haben wir uns alle an der Halle getroffen und haben unsere Frisuren gemacht, auch Maxim hat seine Zöpfe bekommen.

 

Nachdem schon alle Sachen im Auto verstaut waren, kam Anja mit unseren nagelneuen Trikots, die sie in wenigen Tagen mit ihrer Schwägerin geschneidert hatte und alle waren begeistert von den Trikots. An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an Anja und ihre Schwägerin, für die Zeit und den Aufwand den ihr in unsere wunderschönen Trikots gesteckt habt.

 

Dann ging es los, mit den Trikots im Gepäck fuhren wir in Richtung Spelle. Dort angekommen, "checkten" wir erstmal die Halle und den neuen Zeitplan.Da eine Gruppe vor uns ausgefallen ist, konnten wir nach einer kurzen Pause auch schon Maxim vom Hänger holen und uns warm machen.

 

So langsam wurden wir nervös, was auch verständlich ist, da dieser Start für uns alle der erste Gruppenstart seit über einem Jahr war. Während Anja Maxim ablongierte wurden wir nicht nur von Susi gedehnt und korrgiert, sondern auch Michael kam zum zugucken und helfen, was für uns eine riesen Freude war.

 

Dann war es soweit unser Erster Start, so ganz nervös mussten wir auch nicht sein, da keine weitern L-Teams an den Start gingen. Die Pflicht lief sehr gut und auch die Kür war sicher, natürlich gab es hier und dort ein paar Wackler aber wir waren super zufrieden.

 

Die Siegerehrung war für uns trotzdem spannend nicht wegen des Platzes, sondern wegen der Wertnote. Wir wollen uns nämlich für den L-Team Cup qualifizieren und brauchen für das Qualifikationsturnier zwei Noten über 5,0. Dies schafften wir auch ganz knapp mit einer 5,031 fuhren wir erleichtert nacht Hause. Wir hoffen, dass es am 14.3. genauso gut läuft und wir das Qualifikationsturnier starten dürfen.

26. Februar 2010

Während der Winterpause ist bei uns vieles passiert, 3 Voltigierer haben und leider verlassen und die 1. und 2. Turniergruppe wurden zusammengefasst.

Nun trainieren wir 2x wöchentlich auf Maxim und unser erstes Turnier ist schon in Sicht:) Am 07.03.2010 werden wir in Spelle an den Start gehen. Wir hoffen, dass wir mit diesem Turnier eine schöne Saison beginnen können.

 

Erstes Bockturnier der 1.Mannschaft

Am 7.11.2009 sind wir, die erste Mannschaft, unser erstens Bockturnier in Herford gestartet. Mit einer 8,425 konnten wir den 4.Platz belegen :-) Das ganze Spektakel haben wir gefilmt, das Video wird bald reingestellt!

Interner Voltitag

Das war er, unser interner Voltitag...ein Video der ersten Mannschaft & ihrer Bockkür findet ihr schon hier, die vielen Fotos werden bald folgen...

Am kommenden Samstag, den 10.10.2009 findet ab 14 Uhr ein interner Voltitag unserer Abteilung in der Halle statt.

Da wir unser Voltigierturnier leider abgesagen mussten, weil es zu wenige Meldungen gab, wurde damit eine Alternative gefunden.

Wir werden den Tag mit Starts aller Mannschaften, Essen&Trinken und Bockküren und noch viel mehr verbringen.

Die Fotos werden dann folgen! :-)

 

Mannschaft I


Am letzten Freitag (18.09.2009) überraschte Michael uns mit "Profi-Equipment" - einer richtig guten Kamera und der Nachricht, heute Fotos vom Training machen zu wollen.

Hier bekommt ihr also einen kleinen Einblick in unseren "Trainingsalltag". Leider fehlt Vanessa auf den Fotos, da sie krank war.

Erstmal nur ein paar Bilder, mehr kommen sehr bald!

Viel Spaß :-)

Vorfreude :-)

Turniergruppe I



Weil unser Barney sich so gut macht, werden wir voraussichtlich im Oktober bei uns einen ersten Pflichtstart wagen! Wir freuen uns drauf :-)

Los gehts...

17. August 2009


Diese Woche gehts bei allen Mannschaften wieder mit dem Training los, alle sind munter aus dem Urlaub zurück gekehrt:-)

Sommerpause

August 


Gerade befinden wir uns in unserer 6-wöchigen Sommerpause. Während unsere Pferde auf der Wiese entspannen, reisen wir Voltis und Trainer durch die Weltgeschichte oder geniessen die Ferien/ den Urlaub.

Nach den Sommerferien gehts dann wieder mit dem Training weiter :-)

Wir geben unser Bestes...;-)

Juli


Die Seite ist gerade noch im Aufbau, es fehlt noch so einiges, vor allem an Bildern und Infos über uns...wir bemühen uns, so schnell wie möglich alles fertig zu stellen!:-)